+++ CSD-Parade & Straßenfest am 24. Juni 2017 +++

„Schamlose“ Infos

 

In der Altersgruppe der 20-29-jährigen Schwulen haben 64 Prozent noch nie bzw. nicht in den vergangenen 12 Monaten einem HIV-Test machen lassen*. Um das zu ändern, hat ICH WEISS WAS ICH TU www.testhelden.info an den Start gebracht. Mit der Erweiterung um das Kapitel zum Thema „Scham“ heißt es nun „Let’s talk about sex!“

Viele (junge) schwule Männer trauen sich nicht zum HIV-Test – auch, weil es ihnen peinlich ist, über ihr Schwulsein oder über ihr Sexleben zu sprechen. Das hat Konsequenzen: Laut Robert-Koch-Institut wissen mehr als 40 Prozent der schwulen HIV-Positiven unter 30 Jahren nichts von ihrer Infektion. Um das zu ändern, ermutigt www.testhelden.info bereits seit einiger Zeit schwule Jungs, sich auf HIV checken zu lassen.

Neben den Kapiteln „Wie läuft ein HIV-Test?“, „Wie oft sollte ich mich testen lassen?“ und „Was, wenn der Test positiv ausfällt?“ geht’s auch um das Thema Scham und Peinlichkeit. In diesem Kapitel fragen sich die Testhelden: Ist ihnen der HIV-Test selbst peinlich oder das Beratungsgespräch vorher? Und wie motivieren sie sich, regelmäßig zum Test zu gehen?

Überhaupt: Jeder sollte sich regelmäßig auf HIV checken lassen, findet die Präventionskampagne der Deutschen AIDS-Hilfe – unabhängig davon, wie alt einer ist. Darum ermutigt ICH WEISS WAS ICH TU in diesem CSD-Sommer alle schwulen Männer, regelmäßig zum Test zu gehen, ganz nach dem Motto: „Macht doch jeder!“

www.iwwit.de | www.testhelden.de

* Drewes/Kruspe: „Schwule Männer und HIV/AIDS. Schutzverhalten und Risikomanagement in den Zeiten der Behandelbarkeit von HIV“